Mit maximal 50 Euro Budget wollte unlängst das Start-Up „Loupus“ auf sich aufmerksam machen. Und sie haben es geschafft: mit den Leipziger Schneemassen als Werbefläche. Einfach eine Schablone mit dem Firmenlogo auf den Schnee gedrückt, Farbe draufgesprayed und fertig ist das Snow Branding.

2.000 Autos wurden so markiert und das eine oder andere Lächeln im Gesicht schneegeplagter Autofahrer platziert.

Und egal ob Schnee oder klassische Plakatwand – was zählt ist die Idee dahinter! (Fast) alles ist möglich. So kann auch eine 0815-Werbefläche an Bahnhöfen spannend gestaltet werden, wie der Hamburger CORA Verlag derzeit beweist. Die machten sich nämlich das typische Verhalten von Fahrgästen zu Nutze. Denn wer kennt das nicht: man steht am Bahngleis und starrt vor Langeweile Löcher in den Boden. Oder beobachtet die ebenfalls ungeduldig wartenden Leidensgenossen. Wie froh wäre man, wenn man jetzt ein gutes Buch oder eine interessante Zeitung aus der Tasche zaubern könnte, um die Zeit sinnvoll zu verbringen. Mit „Lust, einen Moment Probe zu lesen?“ holt der Hamburger CORA Verlag in einer bundesweiten Ambient-Marketing-Kampagne genau diese Menschen ab und gibt ihnen die Möglichkeit, das erste Kapitel der Jubiläumsausgabe von „Julia Extra“ zu lesen. Auf über 100 Plakat-Werbeflächen an U-Bahn- und Bushaltestellen warten diese Poster auf die nach Beschäftigung lechzenden Passanten.

Ambient-Marketing-Kampagne vom CORA Verlag

Und selbst wenn man nicht zur Stammleserschaft der Liebesroman-Serie gehört, so wird man doch dazu verleitet, einen kurzen Blick drauf zu werfen – ganz nach dem Motto „in der Not frisst der Teufel Groschenromane“.