Ist ein iPod nur was für junge Leute, oder dürfen Best-Ager mit ihm auch mal Klassik oder Deep Purple hören? Sind Wertpapiere nur was für Finanzexperten, oder kann es auch Volksaktien geben? Werden TV-Spots nur für naive Menschen gemacht, oder gibt es vielleicht auch Zuschauer, die übers Fernsehen intelligent angesprochen werden wollen?

Schubladendenken passt nicht in die heutige Zeit. Und Guerilla Marketing lässt sich in keine Formel pressen. Guerilla Marketing ist eine nach hinten offene Denkweise – ein Prinzip, das sich so oder anders auflösen lässt. Nur nicht langweilig.
guerilla-marketing-zielgruppen

Mehr Infos und Fallbeispiele zum Thema „Guerilla Marketing“ hier und hier.