Google bietet ab jetzt Video Ads an in den USA, Kanada und Japan. Die werden platziert genau wie herkömmliche GIF Ads, wobei der User muss die erst anklicken um das Video abzuspielen.

Vorteile:

  • für den User sicherlich nicht so nervig wie andere Ad Formate die sich automatisch abspielen.
  • aus diesem Grund erzielen die Ads wahrscheinlich eine höhe Akzeptanz unter Content-Producer die Angst haben ihre Besucher mit Werbung zu nerven (Blogs, usw.).

Nachteil:

  • User muss motiviert sein um überhaupt zu klicken: Das Standblid muss einiges leisten. Anderseits sind wir vielleicht so programmiert dass wir die Finger von den „play“ Taste gar nicht lassen können…