Allgemein

Was für eine Erleuchtung!

20 Mrz 2006
Von

Grad schießt mir dieser Gedanke durchs Hirn. Wahrscheinlich ein alter Hut, aber dass man YouTube auch zum Gucken alter Videos nutzen kann … das ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Von alten Yo! MTV Raps Folgen bis zu High Roller. Alles vertreten. A dream.

Hier ein paar Sahnestücke

ICE-T / HIGH ROLLER

N.W.A / STRAIGHT OUTTA COMPTON

http://www.youtube.com/watch?v=Tps3m4SitYE&search=n.w.a

PUBLIC ENEMY / REBEL WITHOUT A PAUSE (LIVE)

Mehr Infos und Fallbeispiele zu/von den webguerillas hier und hier.

Allgemein / Viral Marketing

imac Photobooth

20 Mrz 2006
Von 1 Kommentar

MyPicture_rs.jpg

Was ein Spaß! Wenn auch ein wenig scary, scary.
Allerdings ist mein Selbstbewußtsein rasant gewachsen, nachdem ich gesehen habe, wie schlau ich wirklich bin.

Ist natürlich ein schlauer Schachzug von den Apples so ein Programm for free mit draufzupacken. Solche Bilder muss man einfach weiterschicken um sie Freunden zu zeigen. Ein geschickt platziertes, gut getarntes, virales Element…

Hier gibt`s noch mehr fun für lau.

Mehr Infos und Fallbeispiele zum Thema „Virales Marketing“ hier und hier.

Allgemein

Rechtschreibereform – viel Wind um nix

15 Mrz 2006
Von 1 Kommentar

lesen_1_rs.jpg

Mehr Infos und Fallbeispiele zun webguerillas hier und hier.

Allgemein

Ausm Blög zu Töp öf the Pöps

08 Mrz 2006
Von 4 Kommentare

band.jpg

Die Jungs können es schaffen. Es stimmt einfach alles: Frisur, Stimme, Dramatik.

Bin gespannt wie sich die entwickeln. Mein Blog, mein Blog, mein Blog. Und nicht dem
Spreeblick sein Blog. Da hab ich`s nämlich her.

Kleiner Nachtrag:

Da kündigt sich doch harte Konkurrenz an. Und man kennst es ja aus Rocky! Die harten Jungs von der Strasse gewinnen am Ende! Weil sie, verdammt nochmal, kein geiles Studio und keine Tanzausbildung bekommen. Sondern höchstens nen Satz heiße Ohren weil Sie Ihre neue Adidas Plinte schon wieder eingesaut haben. Da baut sich eine ganz andere Motivation auf. Auch bewundernswert ist die Vielseitigkeit. Diese explosive Mischung aus Rap, Breaking und Beat Box. Sensationell.

Mehr Infos und Fallbeispiele zu den webguerillas hier und hier.

Allgemein / Online

Jugendliche sagen: „Adieu TV, servus Internet!“

01 Mrz 2006
Von 1 Kommentar

Wie keine Generation zuvor wachsen die heute Zwölf- bis 19-Jährigen in einer von Medien geprägten Welt auf, wobei insbesondere PC und Internet zunehmend den Alltag der Jugendlichen bestimmen. 70 Prozent der jugendlichen Internetnutzer sind täglich oder mehrmals pro Woche im Netz.

Neueste Ergebnisse der Studie ‚Jugend, Information, (Multi-) Media‘ (JIM) 2005 des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs) zeigen aber noch eine weitere wichtige Erkenntnis: Zum ersten Mal nämlich haben PC/Internet das TV als Leadmedium bei männlichen Jugendlichen abgelöst (Grafik: w&v).
mpfs-studie2005

Selbst wenn das Internet in dieser Altersgruppe noch überwiegend zum Chatten/Mailen/Downloaden genutzt wird, so ist doch absolut signifikant, dass hier eine vollkommen neue Mediengeneration mit einem sehr spezifischen Medien-Nutzungsverhalten heranwächst. Eine Generation, die auch in späteren Jahren nicht mehr an traditionelle Medien herangeführt werden kann, wie eine Langzeitstudie von Allensbach belegt.

allensbach-mediennutzung
Was Hänschen nicht liest, liest Hans nimmermehr: Nur 53,4% der 14-19-jährigen lasen 1980 noch regellmäßig Zeitung. Die heute 30-39-jährigen sind ihrem Medien-Nutzungsverhalten bis heute treu geblieben.

Höchste Zeit also (nicht nur für Verlage), diesem Trend mit neuen, intelligenten und möglichst crossmedialen Kommunikationslösungen zu begegnen. Oder ist der Zug schon abgefahren, was meinen Sie?

Mehr Infos und Fallbeispiele zum Thema „Online Marketing“ hier und hier.