Schließt sich die Blogosphäre zusammen, wird’s meist interessant. Der aktuelle Fall Mehrzad Marashi vs. Blümchen und Led Zeppelins „Stairway to heaven“ beweist, welche Auswirkung, Reichweite und Macht Social Media haben kann. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ schließen sich User zusammen und boykottieren den aktuellen DSDS-Siegersong.

Auf Plattformen, wie Facebook und StudiVZ rotten sich DSDS-Gegner zusammen und rufen zum Kauf des Blümchen-Songs „Boomerang“ auf. Kaum zu glauben, aber Blümchens Hit von 1996 ist wieder ganz vorn dabei. Ziel ist allerdings nicht, Blümchen wieder an die Spitze der Charts zu holen, sondern Dieter Bohlens Sieger-Song nicht ein erneutes Mal auf Platz 1 der Charts zu lassen, was bisher nach jeder DSDS-Staffel der Fall war.

Auf StudiVZ gibt es bereits neun Gruppen. „BLÜMCHEN vs. DSDS Downloadaktion Boomerang 18.04.2010“ hat mit über 6.000 Mitgliedern die meisten Anhänger. Auf der Facebook-Page „BLÜMCHEN (Boomerang) vs. DSDS |Boykott| Deutschland sucht den Superstar“ haben sich bereits mehr als 23.500 DSDS-Gegner zusammengetan.

Aktuell hält Mehrzad Marashi mit seinem Song „Don’t believe“ noch die Stellung. Doch die Social Media Aktion ist bereits bundesweit bekannt und kann tatsächlich eine Bedrohung für Bohlens Sieger-Titel werden. „Boomerang“ ist bereits auf Platz vier der Download-Single-Charts auf Amazon.

Welche Kreise die Social Media-Aktion ziehen und ob sie erfolgreich sein wird, werden wir diese Woche erfahren. Dann erscheinen die offiziellen Single-Charts von Media Control. Es wird spannend!