„Harder, Better, Faster, Stronger“ Daft Punk hat mit diesem Track in minimalistischer Art und Weise zusammengefasst, was gerade in der westlichen Welt ein ungeschriebenes Gesetz geworden ist. Jeder muss schneller, härter und vor allen Dingenbesser werden, das gilt sowohl im Privaten als auch im Beruflichen. Doch sieh an. Heute wurde die internationale Version von Facebook-Lite gelauncht, die ursprünglich nur für USA und Indien gedacht war und sich vor allen Dingen an User richtet, die bisher auf eine langsame Internetleitung zurückgreifen müssen.

facebook-verena-schmunk_1252683264453

Ich als Heavy-Facebooker bin tatsächlich begeistert von der Reduzierung der Informationen, die man in der Lite-Version geboten bekommt. Für die Augen eines eingefleischten Facebook-Users mag die abgespeckte Online-Plattform zunächst etwas „leer“ aussehen, doch nach wenigen Minuten erkennt man schnell, dass alle wesentlichen Infos vorhanden sind und die vertrauten Features wie, Anzeige der Profilbilder aller Kommentatoren, Random-Anzeige der eigenen Freunde, Einblendung der Infos über sämtliche Aktionen der Freunde, usw. im Grunde völlig überflüssig sind und einzig und allein der Ablenkung dienen. facebook-verena-schmunk_1252683365149
Hier zum Vergleich zum einem meine „normale Facebook-Site“ und die Profilsite von Facebook-Lite.

So ist es doch eigentlich total normal, dass man auf Facebook klickt um sich von den dargebotetenen Informationen leiten zu lassen. Ein Überraschungsei 2.0. Einfach Facebook öffnen (Ei auspacken) und schauen was es Neues gibt und dann einfach „spielen“. Trotzdem lebt Facebook gerade von der Interaktion der User und somit auch von der Aktion auf der eigenen Pinnwand. Allerdings wird diese durch die Bereitstellung sämtlicher Informationen aus der eigenen Community (bewusst oder unbewusst) maßgeblich gesteuert. Getreu dem Motto: Bitte kommentieren, Das gefällt mir Button klicken, Inhalte sharen und und und….

Und trotzdem oder gerade deshalb sorgt die Minimierung der Features in der Facebook Lite Version tatsächlich für ein Aha-Effekt oder für ein Aufatmen der sensorischen Neuronen. Schöne Vorstellung, oder?

Und jetzt seid ihr gefragt: Wie findet ihr die Lite Version von Facebook?