Die Grenze zwischen Realität und Virtualität verschwimmt, wir vernetzten uns in Social Networks, wie Lokalisten, StudiVZ oder Facebook und geben Privates von uns preis.

YouTube Preview Image

Das Unternehmen Astonishing Tribe (TAT) hebt nun das Netzwerken auf das nächste Level. Seit kurzem gibt es die Handy-Anwendung „Recognizr“ mit Gesichtserkennung. Indem mit dem Smartphone auf eine Person gezielt wird, wird die Software von Polar Rose aktiv. Diese Software erfasst die Gesichtskonturen und ruft Daten der gescannten Person in Social Networks ab. Hat die betroffene Person zugestimmt, dass ihre Daten abgerufen werden dürfen, werden z.B. das Facebook oder Twitter-Profil samt Daten freigegeben und erscheint bei der fotografierenden Person auf dem Handy. Die Anwendung läuft auf dem Betriebssystem Android und funktioniert mit jeder 5-Megapixel-Kamera. Ob sich die der Prototyp auch für das iPhone durchsetzen wird, steht noch in den Sternen.

Geht das Netzwerken hier zu weit?

Aber vielleicht dient das ja unserem Schutz – unserem Selbstschutz!

Quelle: http://abstrusegoose.com/strips/iScreener.PNG