Denverwater1Denverwater2Denverwater 3Denverwater 5Denverwater 4Auffällig ist die Kampagne allemal. Medienübergreifend konsequent und ästhetisch umgesetzt auch.

Aber bringt man den Bürgern so wirklich bei, dass sie mit dem wertvollen Rohstoff „Wasser“ gefälligst sparsam umgehen sollen? Indem man ihnen Dinge vorenthält bzw. auf wichtige Bauteile verzichtet?

Ist das jetzt L’art pour l’art, oder zeigt sich hier: kreative Werbung wirkt? Überzeugend, oder bleibt da eher hängen: „Wenn ich mich bei meinem Wasserhaushalt einschränke, fehlt mir was“.
Hmmh, das Wasseramt von Denver ließ sich durch die Vorschläge von Sukle Advertising überzeugen. Und Ihr?