Shockvertising
Anscheinend sind die Badeunfälle von Kindern in West-Australien besonders gestiegen, was die dort ansässige „Royal Life Saving Society“ zur Kampagne „Watch around Water“ veranlasste. Sie richtet sich natürlich an Eltern, aber auch an die boomende Aqua-Freizeitindustrie, ihrer Verantwortung zur Einhaltung entsprechender Sicherheitsstandards und zur Entwicklung adäquater Sicherheitsservices nachzukommen.

Fragt sich nur, was der Junge und seine kleinen Freunde wohl denken, wenn sie an diesen Unterwasser-Plakaten vorbeistapfen? Aber vielleicht gibt es ja auch eine Begleitkampagne, die sich an traumatisierte Kinder in Badeanstalten richtet …

Mehr Infos und Fallbeispiele zum Thema „Guerilla Marketing“ hier und hier.