Die ARD hat gerade in der Vorberichterstattung zum EM-Spiel Niederlande gegen Frankreich ein Video gezeigt, das ich noch nicht kannte: Im Schaufenster des Sporthauses Münzinger (München Marienplatz) als „Dekoration“ getarnt, erschrickt Fußballstar Franck Ribéry ahnungslose Passanten. Ohne dass die Medien vorab informiert worden wären, posierte der Bayernstar im Auftrag seines Sponsors NIKE rund eine Stunde lang hinter Glas. Coole Idee!

München, 29. April 2008: Franck Ribéry als Passantenschreck.