Da muss doch das Herz eines jeden Marketingmenschen höher schlagen. Davon hat sicher jeder geträumt, der schon immer mal eine Lawine im Internet auslösen wollte: Zugriff zu haben auf die Top-Multiplikatoren relevanter Online-Social-Networks. Ein neuer Service von Hubspot, namens Grader, macht dies bedingt möglich.

Auweiah, die armen Menschen, die jetzt aus der ganzen Welt mit vermeintlich superinteressanten Messages bombadiert werden … 🙂

Entscheidend für das Ranking sind verschiedene Faktoren, z. B.

  • Die Anzahl der Freunde, die man hat
  • Die Power des dahinter stehenden Netzwerkes
  • Und: die Vollständigkeit des Profils

twitter-influencials

Na ja, warum die Vollständigkeit des Profils so eine bedeutende Rolle spielt, sei mal dahingestellt. Nichtsdestotrotz: Spannend ist es schon, zu sehen, wer die 100 Leute mit den meisten Followers bei Twitter sind. Oder wer bei Facebook die meisten Friends vorweisen kann. Und: Wenig überraschend, dass häufig Blogger oder andere Medienleute zu den Top-Scorern zählen. Und einige von ihnen in beiden Listen erscheinen. Ein echter Influencial treibt sich eben nicht nur auf einem Parkett herum.

facebook-influencials