Bei der Suche nach einer ersten Begriffsbestimmung für „Web 3.0“ (denn – hört, hört – über Web 2.0 spricht man in gewissen Kreisen ja schon lange nicht mehr …) bin ich auf eine nette, kleine Randgeschichte gestoßen.

Während nämlich die amerikanisch/englische Version von Wikipedia bei „Web 3.0“ derzeit auf „inaktiv“ steht (Grund: ewiges Hin-und-her bzw. Streit darüber, was denn nun unter dem Begriff zu verstehen sei), sind die Deutschen da offensichtlich wesentlich konsenzfähiger. Oder haben wir Deutschen bloß mal wieder die Weißheit mit Löffeln gefressen?

web 3.0 usweb 3.0 dt