Man kennt das ja von Konzerten: Wenn die Drummer zeigen, was sie drauf haben, lassen sie die Sticks gern rotieren. Ob dadurch motiviert, weiß ich nicht, auf jeden Fall hat sich analog dazu eine ziemlich abgedrehte „Sportart“ entwickelt: Penspinning oder zu deutsch Stiftdrehen.

Beim Penspinning wird mit mit einem handelsüblichen Stift so jongliert, dass er den Kontakt zu der Hand nie verliert. Wer über das nötige Fingerspitzengefühl verfügt, kann sich an Tricks wie ThumbAround oder Fingerpass wagen. Die einzelnen Tricks werden zu komplizierten Kombinationen, sog. Combos, verbunden. Das Wichtigste dabei, die verschiedenen Tricks müssen so flüssig wie möglich ineinanderfließen. Einen eindrucksvollen Einblick liefert dieses Video:

Logo, es gibt auch internationale Wettkämpfe: von China bis zu uns. Die Battles werden meistens per Video ausgetragen, jeder gegen jeden. Letztes Jahr ging der World Cup übrigens nach Korea. Wer den aktuellen gewinnt, wird gerade ermittelt.

Hier noch einige Seiten, die sich dem Penspinning widmen: