88% der Marketingverantwortlichen benutzen nach den Ergebnissen der neusten Social Media Studie des copybloggers Michael Stelzner Social Media Tools, um ihr Unternehmen zu bewerben. Dabei verteilt sich der Einsatz von Social Media Tools wie folgt: Twitter, Blogs, LinkedIn und Facebook.

social-media-industry-report-commonly-used-social-tools-march-20091

Twitter ist mit 86% vor Blogs mit 79% das absolute Top Tool, wenn es um Social Media Maßnahmen geht. Dabei wird deutlich, dass Geschäftsführer (90%) Social Media Tools mehr einsetzten als Angestellte (81%). In der Alterverteilung findet sich die stärkste Gruppe der Social Media Nutzer unter den 30-39 Jährigen.

Trotz der sehr beeindruckenden Zahlen steckt Social Media für die Markenkommunikation im Web noch in den Kinderschuhen. 72% der Befragten geben an, dass sie erst seit kurzer Zeit Social Media nutzen. Nur 23% haben bereits mehrjährige Erfahrungen im Einsatz von Social Media. Richtige Kenntnisse über einen effizienten Einsatz von Social Media Marketing kann somit kaum einer vorweisen. So hat man hier fast das Gefühl, dass sich die Social Media Marketing Pioniere ganz bewusst an einem „Trail and Errror“-Verfahren probieren.

social-media-industry-report-stelzner-time-commitment-march-2009
Interessant sind die Ergebnisse zum Zeitaufwand für Social Media Marketing. 64% der Marketer bringen fünf Stunden pro Woche für ihre Social Media Strategie auf, 39% verbingen sogar mehr als zehn Stunden pro Woche in Social Media Netzwerken. 9.6% sind mit über 20 Stunden pro Woche die absoluten Heavy User. Spannend dürfte die Zeitkomponente werden, wenn man davon ausgeht, dass Social Media Marketing weiterhin an Bedeutung im Online Marketing gewinnt. So ist es wohl kaum damit getan, dass man einen Firmenaccount auf den wichtigsten Social Media Plattformen anlegt, und abwartet bis die Fans der Marke munter drauf los diskutieren. Hier heißt es: Wer keinen ansprechenden Content liefert, und den direkten Dialog mit seiner Zielgruppe sucht, sollte die Finger von Social Media lassen! Die Kommunikation über Social Media verläuft dynamisch, weil viele äußere Faktoren und verschiedene Kommunikationspartner mitwirken. Somit ist eine konkrete Strategie auch nur schwer planbar, was letztendlich auch bedeutet, dass das Zeitmanagment dahinter nur schwer planbar sein wird.

Die Studie „How Marketers are Using Social Media to Grow their Businesses“ startete über E-Mail und einen Twitter-Post, der auf Blogs und Facebook-Profilen verbreitet wurde. Nach zehn Tagen wurde die Umfrage mit 880 Teilnehmern beendet. Gesponsort wurde die Studie von der Social Media Success Summit 2009.