In einer aktuellen Studie von emarketer.com in Kooperation mit marketingsherpa.com wird die These gestützt, die ich in mehreren Blogartikeln bereits aufgestellt habe (z. B. hier): nämlich,

  • dass gut inszenierte Microsites (mit Verlinkung auf die Zielseite)
  • bzw. virale Animationen, die direkt auf der Zielseite (bzw. einer Subseite dieser) stattfinden,

hinsichtlich ihres Effektes höher einzustufen sind, als virale Videos. Okay, die Frage, was denn nun exakt „Great Result“ bedeutet, ist nicht genau geklärt. Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass die meisten Auftraggeber „Traffic auf der Seite“ oder „Leadgenerierung“ als Zielvorgabe definieren.

Viral-Marketing-Techniken

Bedeutet das also schon wieder das Ende des soeben erst aufgekeimten Viral-Video-Booms?

Ich meine NEIN.

Aber es ist leichtgläubig, anzunehmen, mit provokanten oder superwitzigen Internet-Videos könnte jedes Marketingziel erreicht werden.

Viral Videos zahlen primär in Branding und Reichweite/ Awareness ein. Über sie E-Mailadressen zu generieren oder direkt abzuverkaufen ist da schon schwieriger – geht aber auch, wenn man das Viral Video nicht als isolierte Aktion, sondern nur als initialen Impuls eines mehrstufigen Dialogprogramms versteht.

So ist es beispielsweise technisch überhaupt kein Problem, die Videos mit einer Zielseite zu verlinken und den User dort über eine Folgeaktion abzufangen. Es macht nur keiner (drum auch dieses Umfrageergebnis)!!! Warum nicht, weiß der Henker …

Fehlendes technisches Know-how? Vielleicht. Ein weiterer, vielleicht entscheidender Grund könnte sein, dass sich mit der Komplexität des Viral Konzeptes die Kosten in dem Maße erhöhen, dass sie nicht mehr im Einklang mit den Vorstellungen des Auftraggebers stehen (wäre zumindest meine Vermutung). Wobei wir bei der nächsten Diskussion wären: Wie viel darf eine virale Aktion kosten? Aber dazu ein anderes Mal mehr.

Fazit: Viral Marketing funktioniert auf verschiedenen Wegen und ist ein sehr effizientes Instrument in der Kundenansprache – man muss nur wissen, wie.