Die neue Disziplin der Werbung: Der kreative Markenclash.

Im angloamerikanischen Raum gehört es schon lange zum Daily Business der Marketer, die eigene Werbebotschaft mit Hilfe von klassischen NoGo-Botschaften über die Wettbewerber nach vorne zu bringen. So hat sich zwischen Pepsi und Coca Cola über die Jahre ein echter Commercial-Fight entfacht, der so genannte Coke-War. Hier mal der Klassiker der „Coke vs. Pepsi“-Werbekampagne, der während des Super Bowls im Jahre 1995 ausgestrahlt wurde. Der Spot schaffte es seitdem auf über 1,7 Millionnen Zugriffe auf Facebook.

YouTube Preview Image

Und fünf Jahre später wurde hier gleich mal mit einem „Pepsi Max vs Coke Zero“-Spot nachgelegt.

YouTube Preview Image

In der IT-Branche ist man ein klein wenig verhaltener was das Thema „vergleichende Werbung“ angeht, obwohl hier Microsoft sogar bereits eine eigene Rubrik für die Zweifler unter ihren potentiellen „Neukunden“ ins Leben gerufen hat. Wer also nicht ganz sicher ist, ob er sich einen Mac oder einen PC zulegen soll, aber eine Microsoft-Pro Argumentation sucht, der klickt sich am besten hier durch. Daneben hat sich mittlerweile schon eine echte Fangemeinde für die Videos vom dynmaischen Mac Boy und dem recht globig wirkenden Microsoft Man gebildet, in denen die typischen Stereotypen alias Macuser und PC-User vorgeführt werden. Hier überwiegt jedoch ganz klar die witzige Botschaft und nicht die Diffamierung der anderen Brand.

Pünktlich zum Launch von Fujitsu’s niegelnagelneuen Tablet-PC den STYLISTIC Q550 wurde diese Woche ein Viral veröffentlicht, in dem die wichtigsten Mitbewerber wie Apple, HP, Toshiba, Samsung und Dell im wahrsten Sinne des Wortes charmant auf den Arm genommen werden. Wahre Tablet-Expertise lernt man nach Meinung der Japaner eben nicht über Nacht! Doch schaut am besten selbst:

YouTube Preview Image

Wie findet ihr den Viral, bzw. was haltet ihr von Werbung, bei der die Mitbewerber auf die Schippe genommen werden? Go or no go?